Nachrichten aus Kreuzau

Umweltschaden durch Ölfass
Polizei Düren - vor 1 Tag

Kreuzau (ots) - "Umweltschutz ist Nachweltschutz" - Das hat in diesem Fall die Täter nicht interessiert. Im Zeitraum von Montagmorgen bis Dienstagnachmittag entsorgten bislang unbekannte Täter ein verrostetes Ölfass im Wald bei Stockheim. Austretendes Öl hatte scheinbar bereits das Erdreich verseucht. Die Feuerwehr erschien vor Ort und trug verunreinigtes Erdreich ab. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, sich unter der 02421 949-6425 bei der Leitstelle zu melden Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zwei Straftaten und eine Ordnungswidrigkeit
Polizei Düren - vor 2 Tagen

Kreuzau (ots) - Eine Verkehrskontrolle auf der Landesstraße 249, bei der ein 40-Jähriger aus Kreuzau und dessen Pkw kontrolliert werden sollte, wird ein Nachspiel haben. Beamten der Polizeiwache Kreuzau fiel gegen 20:10 Uhr der 40-Jährige Kreuzauer auf, der mit seinem Pkw von Nideggen in Richtung Kreuzau fuhr. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem kam der Verdacht auf, dass der Kreuzauer seinen Pkw unter dem Einfluss von Drogen führte. Damit nicht genug: Eine Durchsuchung des Pkw förderte Drogen zu Tage. Der 40-Jährige musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Fahrschülerin verliert Kontrolle über Krad
Polizei Düren - vor 1 Woche

Kreuzau (ots) - Am Samstagmorgen gegen 10.29 Uhr verunglückte eine Motorrad-Fahrschülerin auf der Landstraße bei Stockheim. Die 30-jährige Kradfahrerin aus Nideggen, die sich begleitet in einer Fahrschulfahrt hinter dem ebenfalls Zweirad fahrenden Fahrlehrer befand, befuhr die Landstraße 327 von der Bundesstraße 56 kommend in Fahrtrichtung Düren-Niederau. In der langgezogenen Rechtskurve an der Einmündung Andreasstraße vorbeiführend verlor die Fahrschülerin die Kontrolle und kam in schlingernde Bewegungen. Die entkommenden Fahrzeugführer/innen erkannten dies und wichen der über die Mittellinie in den Gegenverkehr gefahrenen Unfallbeteiligten sogar nach links aus. Die junge Frau konnte jedoch einen Kontakt mit einem entgegenkommenden Pkw mit Anhänger eines 57-jährigen Mannes aus Kreuzau nicht mehr vermeiden und stieß gegen das Ende des Anhängers. Danach stürzte sie auf die Fahrbahn und erlitt Verletzungen an Armen und Beinen. Das Krad rutschte in den Grünstreifen neben der Fahrbahn. Die Verletzte wurde zur genauen Untersuchung in das nächstgelegene Krankenhaus verbracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 4000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
In Schlangenlinien unterwegs
Polizei Düren - vor 2 Wochen

Kreuzau (ots) - Ein 54 Jahre alter Lkw-Fahrer sorgte am späten Mittwochabend für einen Polizeieinsatz. Der Mann aus Kreuzau war gegen 23:45 Uhr mit seinem Lkw auf der B56 in Fahrtrichtung Düren unterwegs. Dort fiel er einem 29 Jahre alten Mann aus Bergisch Gladbach auf, da der 54-Jährige mit seinem Lkw in Schlangenlinien fuhr und immer wieder in den Gegenverkehr geriet. Der 29-jährige Zeuge befand sich mit seinem Pkw direkt hinter dem Lkw und konnte beobachten, wie die entgegenkommenden Fahrzeuge Gefahrenbremsungen durchführen oder auf die Gegenfahrbahn ausweisen mussten, um eine Kollision mit dem Lkw zu verhindern. Der Zeuge informierte die Polizei und blieb hinter dem Lkw. Der 54-Jährige hatte gerade das Führerhaus verlassen, als die Beamten ihn an seiner Wohnanschrift antrafen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt. Der 54-Jährige wird sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholgenusses verantworten müssen. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
38-Jähriger flüchtet mit Kleinkraftrad vor Polizei
Polizei Düren - vor 2 Wochen

Kreuzau (ots) - Eine Verfolgung zu Wasser und zu Land ereignete sich am Sonntagabend in Winden. Am Sonntag um 17:50 Uhr sollte ein Kleinkraftkrad von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert werden. Der Fahrer war auf dem Windener Weg in Richtung Maubacher Straße unterwegs. Als er die Polizisten bemerkte, schaute er nervös in den Rückspiegel, Anhaltezeichen ignorierte er und bog dann in die Kelterstraße ab. Auch die konkrete Aufforderung über Lautsprecher, rechts ranzufahren sowie Blaulicht und Martinshorn blieben ohne Erfolg. Von der Kelterstraße ging es so weiter auf die Maubacher Straße und die K51. Dann fuhr der Mann mit dem Kleinkraftrad auf einen Fußweg, der entlang der Rur verläuft. Hier wurden zahlreiche Fußgänger und Radfahrer durch den Kleinkraftradfahrer gefährdet. Am Ende des Fußwegs ließ der Mann sein Gefährt dann an einer Brücke stehen und sprang kurzerhand in die Rur. Er schwamm ans andere Ufer und versteckte sich dort im Gebüsch. Die Beamten hielten an der Brücke an und hörten den Mann im Gebüsch telefonieren. Kurz darauf stellte er sich der Polizei. Es stellte sich heraus, dass der 38-jährige Dürener nicht über eine gültige Fahrerlaubnis für das mitgeführte Kraftrad verfügte. Zudem wird ihm der Vorwurf des verbotenen Kraftfahrzeugrennens gemacht, da er durch sein rücksichtsloses und zu schnelles Fahren andere gefährdete. Der 38-Jährige sagte, dass sein Verhalten eine Kurzschlussreaktion gewesen sei. Ein Drogenvortest verlief negativ. Das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen wurde dem Dürener bis auf weiteres untersagt, das Kleinkraftrad wurde sichergestellt. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Gymnasium in Kreuzau
Polizei Düren - vor 3 Wochen

Kreuzau (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten einer Schule in der Schulstraße und flüchteten unerkannt. Der oder die Täter hebelten vermutlich in der Zeit zwischen Freitag, 21:30 Uhr, und Samstag, 09:00 Uhr, ein Fenster zu einem Aufenthaltsraum auf, das über den Schulhof zugänglich ist. Im Inneren des Schulgebäudes wurden Türen zu weiteren Räumen aufgebrochen. Der Spurenlage zufolge flüchteten die Täter durch eine Fluchttür, die zum Schulhof führt, und entfernten sich in unbekannte Richtung. Was entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Nummer 02421 949-6425 an die Leitstelle zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Versuchter Einbruch: Täterbeschreibung
Polizei Düren - vor 3 Wochen

Kreuzau (ots) - Weil sie am Morgen Schatten an ihrer Haustür wahrgenommen hatte und später Beschädigungen an ihrem Türschloss feststellte, meldete sich am Donnerstagabend eine Frau aus Kreuzau auf der Polizeiwache in Kreuzau. Die 44-Jährige hatte am Donnerstagmorgen gegen 10:30 Uhr eine Person vor ihrer Haustür beobachtet. Zunächst war sie davon ausgegangen, dass es sich um ihre Tochter gehandelt habe. Als sie später jedoch Beschädigungen an der Tür feststellte, meldete sie den Vorfall der Polizei. Etwa zur selben Zeit, gegen 10:45 Uhr, ging bei der Polizei ein Anruf einer weiteren Zeugin, einer 43-jährigen Frau aus Kreuzau, ein. Sie teilte mit, dass sich auch an ihrer Haustür zwei unbekannte Personen aufgehalten hätten, diese seien später auf Fahrrädern davon gefahren. Möglicherweise beabsichtigten die beiden Männer in die Häuser der Zeuginnen einzubrechen, ließen jedoch aus unbekannten Gründen von ihrem Vorhaben ab. Die beiden Männer können wie folgt beschrieben werden: - beide etwa 30-35 Jahre alt - beide etwa 175cm - 185cm groß - beide hagere Statur - einer der beiden hatte eine Glatze Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beiden Männern geben können, sich unter der 02421 949-6425 bei der Leitstelle zu melden. Die beiden Männer hielten sich zu der genannten Zeit im Bereich der Straße Am Kupferscheid auf. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der K32
Polizei Düren - vor 4 Wochen

Kreuzau (ots) - Ein 31 Jahre alter Mann verlor am Mittwochmittag die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Der Mann aus Düren war gegen 14:05 Uhr mit seinem Lkw auf der K32, aus Richtung Rath kommend, in Fahrtrichtung Leversbach unterwegs. Nach eigenen Angaben verlor er aufgrund der Witterungsverhältnisse in der Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet mit seinem Lkw in den Gegenverkehr, dort kam es zur Kollision mit einem Pkw an dessen Steuer eine 34-Jährige aus Nideggen saß. Trotz Bremsung war es der Nideggenerin nicht möglich, den Zusammenstoß zu verhindern. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2